Die Qualifizierung

Die Qualifizierung beginnt und endet mit einem Präsenztag. Während der Selbstlernphase werden die Teilnehmenden von Lernbegleitern via E-Mail, Diskussionsforen und Virtuellen Klassenzimmern tutoriell betreut.

Im weiteren Verlauf sollen die Teilnehmenden ihre neuen Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien an eigenen Projekten in ihrem Unternehmen erproben. Doch schon fünf Monate zuvor werden in einem eintägigen Workshop der status quo der Mediennutzung bei den Teilnehmenden erarbeitet und gemeinsam neue Ideen für den Einsatz digitaler Medien in der Ausbildung erkundet. Die Ergebnisse fließen in die Konzeption des Fernlehrgangs mit ein.

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Lehrgang, erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Deutschen Berufsausbilder Akademie e. V. (DBA) mit der Bezeichnung „Experte/-in für Medienpädagogik in der Ausbildung“.

Die Teilnahme an dieser Qualifizierung ist kostenfrei. Es fallen Kosten an für An- und Abreise sowie eventuelle Übernachtungen.

Termine und Orte

Workshops (10:00 Uhr – 15:30 Uhr)

Dresden:  02.06.2016
Bremen:   03.06.2016
Köln:        09.06.2016
Stuttgart:  10.06.2016

Präsenzveranstaltungen

Startveranstaltung an allen vier Orten: 14.11.2016 (10:00 Uhr – 15:30 Uhr)
Endveranstaltung Konzilgebäude, Konstanz: 19.05.2017 (10:00 Uhr – 15:30 Uhr)

Hafen in Konstanz - Bodensee - Deutschland
Hafen Konstanz

Themen

  • Grundlagen der Medienpädagogik
  • Medientechnik
  • Medienkommunikation
  • Mediengestaltung und Medienwirkung
  • Mediendidaktik
  • Medienrecht